Widrige Umstände von Alexandra Marinina

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1998 unter dem Titel Stecenie obstojatel´stv, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Fischer.
Ort & Zeit der Handlung: Moskau, 1990 - 2009.

  • -: ?, 1998 unter dem Titel Stecenie obstojatel´stv. 285 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2003. Übersetzt von Ganna-Maria Braungardt. ISBN: 3-596-15414-6. 285 Seiten.

'Widrige Umstände' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Das Buch, an dem Irina Filatowa schrieb, wurde ihr zum Verhängnis. Die Mitarbeiterin des Innenministeriums wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden, gestorben an den Folgen eines Elektroschocks. Um den Mörder und dessen Auftraggeber zu überführen, muss Anastasija über Wochen hinweg eine fremde Identität annehmen.

Ihre Meinung zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Schleiermacher01 zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände« 30.07.2008
Das erste Buch von Kamenskaja aber nicht das erste Buch von Marinina. Hat mich nicht besonders gefallen, vielleicht noch darum, weil ich zuerst die Verfilmung gesehen. Nicht so spannend.
Ursula Moser zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände« 24.01.2008
Möchte mich dem Kommentar von Bernhard Schill anschliessen. Wenn man die Bücher in der angegebenen Reihenfolge liest, stösst man im sechsten Fall auf Unklarheiten in der Beziehung zwischen Nastja und ihrem Ljoscha. In Band 4 heiraten die beiden und im sechsten Band sind es gerade mal Freunde? Abgesehen davon ist die Geschichte einmal mehr sehr spannend und so packend geschrieben, dass kaum hat man das Buch begonnen an ein aufhören nicht mehr zu denken ist!!
Alex zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände« 28.10.2007
Habe das Buch gelesen - und gleich nochmals gelesen.
Hat mir seh gut gefallen, auch weil es (für meine relativ unkundigen Augen) einen guten Einblick in das Russland der frühen 90'er Jahre zu geben scheint.
Es war mein erstes Buch von Marinina, aber mit Sicherheit nicht mein letztes!
Irina Kharag zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände« 13.10.2005
ja das war das erste buch über nastja. ich verstehe nicht woran sich die deutschen verlage orierntiern denn bei marinina (ich habe ALLE ihre bücger gelesen) gibt es in jedem weiteren buch dinge die man nur verstehen kann wenn man die vorherigen fälle gelesen hat.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Bernhard Schill zu »Alexandra Marinina: Widrige Umstände« 28.04.2003
wiederum ein spannender Krimi. Erscheint zwar als Nummer 6, sollte aber als erstes Buch gelesen werden. Der Stand der Beziehung zu ihrem Freund wie auch die Charakterbeschreibung der Kollegen lässt darauf schliessen, daß dieses Buch als erstes geschrieben wurde.
Ihr Kommentar zu Widrige Umstände

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: