Eiskalter Wahnsinn von Alex Kava

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2003 unter dem Titel At the Stroke of Madness, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Cora.
Folge 4 der Maggie-O´Dell-Serie.

  • Don Mills/Ontario: Mira, 2003 unter dem Titel At the Stroke of Madness. 316 Seiten.
  • Hamburg: Cora, 2003. Übersetzt von Margret Krätzig. 380 Seiten.

'Eiskalter Wahnsinn' ist erschienen als

In Kürze:

Bei der Suche nach einem psychopathischen Killer kommt Spezial- Agentin Maggie O’Dell albtraumhaften Morden auf die Spur – und gerät selbst in die Fänge des wahnsinnigen Täters. Es ist die widerlichste und grausamste Mordserie, die die FBI-Agentin Maggie O’ Dell je erlebt hat. Dabei hat die unerschrockene Ermittlerin eigentlich Urlaub, den sie auch dringend nötig hat. Nach ihrer Scheidung braucht sie endlich einmal Abstand von allem. Dennoch macht sich Maggie auf die Suche nach einer verschwundenen Patientin ihrer Freundin, der Ärztin Dr. Gwen Patterson. Doch was haben die im Steinbruch gefundenen Tonnen voller zerstückelter Leichenteile mit der verschwundenen Patientin zu tun? Maggie ermittelt privat weiter gegen einen offensichtlich geistesgestörten Killer. Warum zerstückelt und operiert der Mörder seine Leichen, warum entfernt er Organe und Implantate? Hat der Wahnsinn Methode? …

Ihre Meinung zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Chrisu zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 16.08.2010
Maggie kann sich auch im Urlaub nicht von ihrer Arbeit lösen und fährt nach Connecticut, um das Verschwinden einer Patientin ihrer Freundin aufzuklären. Dort wird sie dann in die Ermittlungen grausamer Funde in einem Steinbruch involviert und lernt dabei den Vater einer Kollegin kennen, der an Alzheimer leidet. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass der Täter den Opfern Körperteile entnimmt und als Trophäe behält. Nur durch ein Stück Papier kommt sie dem Täter auf die Spur.
Eine Alex Kava wie ich sie liebe. Man wird in eine neugierige und prickelnde Situation beim Lesen gebracht, man stellt sich schon vor wie der Mord geschieht und dann ist Themenwechsel. Sie schafft es immer wieder, dass man den Höhepunkt anpeilt und dann abgelenkt wird. Und die Spannung bleibt aber aufrecht. Das Täterprofil lenkt sie einmal auf diese Person und dann auf eine andere und wieder zurück. Und wirklich erst zum Schluss gibt sie den entscheidenden Hinweis - einfach super.
Heaven23 zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 20.01.2008
Auch der vierte Teil von Kava war inn meinen Augen wieder ein absoluter Erfolg ! Spannend aufgebaut schafft es Alex kava immer wieder, mich in ihren Bann zu ziehen ! Ich empfehle diese Bücher ohne Vorbehalt jedem, der auf Spannung und Details steht !
lifeguard-ernst zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 04.11.2007
Ich habe vor diesem Buch zwei Jeffrey Deaver gelesen. Man muss also vorsichtig sein, im Grunde steigt man von einem Ferrari in einen Mittelklassewagen um. Ich will an "Eiskalter Wahnsinn" auch nicht alles schlecht machen, aber toll war es nicht. So richtig schlecht war insbesondere der Schluß - nervig und im Stil eines Groschenromans. Ich bleib also lieber bei Deaver.
Maren zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 14.01.2006
Ich habe die ersten drei Romane verschlungen und bin fast in die Bücher reingekrochen, so gefesselt war ich. Allerdings enttäuschte mich "Eiskalter Wahnsinn". Es macht den Eindruck, Mrs Kava hätte es unter Zeitdruck oder zwischen Abwasch und Bügelarbeit hingeschrieben. Sie geht mit den Charateren nicht weiter in die Tiefe, die Abgründe der Seele des Psychopathen wurden nicht weiter ergründet. Überhaupt finde ich dieses Buch und seine Darsteller recht oberflächlich.
Danonae zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 04.08.2005
wann kommt denn nun endlich ein neus buch heraus... ich schaue schon überall, aus angst etwas zu verpassen... habe alle 5 bücher von ihr in windeseile verschlungen, und ich gestehe ich stehe höllisch drauf... für jeden krimi fan nur zu empfehlen...
Otto Kuhn zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 15.10.2004
Ich habe bisher 3 Bücher von Alex Kava gelesen, nein verschlungen! Von den Büchern "Das Böse" , "Das Grauen" sowie "schwarze Seelen" war ich begeistert. Man möchte eigentlich gar nicht aufhören zu lesen. Ich freue mich auf das Buch "Eiskalter Wahnsinn", welches ich noch lesen muss und hoffe, dass es noch viele spannende Werke aus der Hand von Alex Kava gibt. Weiter so!!
Gerry zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 28.08.2004
Das erste Buch war meiner Meinung immer noch das Beste. Ich habe das Gefühl bei Alex Kava, das sie sich ein bisschen viel Zeit (sprich Seiten) für ihre Story nimmt und sobald sie die Seitenzahl 250 überschritten hat, ein supereiliges Tempo hinlegt um zum Schluss zu kommen. Das ist dann leider auch das Minus an ihren Büchern. Der Schluss wird nur so "dahingeschustert". Ansonsten liest sie sich wirklich gut und ich bin auch schon gespannt auf Buch Nr. 5.
Christin zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 11.05.2004
Mal wieder ein richtig fesselnder Roman - ich hab ihn regelrecht verschlungen und warte nun schon gespannt auf ihren nächsten Roman.
Sie ist für jeden Krimifan ein Muß!
Reto zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 07.05.2004
Langsam gewöhne ich mich an den Stil von Kava. Ich finde sie je länger je überzeugender.
Besonders hat mir an diesem Roman die Idee der Besessenheit des Psychopathen gefallen. Das Ende des Romans schien mir aber wie auch schon bei "das Grauen" etwas verunglückt.
Trotz allem eine lesenswerte, packende Geschichte.
Klaus zu »Alex Kava: Eiskalter Wahnsinn« 01.02.2004
Einfach nur klasse - Besser als Patterson

Ich habe die englische Ausgabe "At The Stroke Of Madness" gelesen. Es war mein erstes Buch von Alex Kava. Als Fan von James Patterson, Connelly, Pearson oder Deaver hatte ich hohe Erwartungen an Alex Kava.

Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Ich habe mir schon weitere Bücher von Kava besorgt.

Ein absolutes Muss für jeden Krimifan.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 13.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Eiskalter Wahnsinn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: