Das Grauen von Alex Kava

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel Split Second, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Cora.
Folge 2 der Maggie-O´Dell-Serie.

  • Don Mills/Ontario: Mira, 2001 unter dem Titel Split Second. 400 Seiten.
  • Hamburg: Cora, 2003. Übersetzt von Margret Krätzig. ISBN: 3899410327. 412 Seiten.
  • [Hörbuch] Frechen: Delta Music, 2006. Gesprochen von Gerd Alzen. ISBN: 3865382363. 6 CDs.

'Das Grauen' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Es war ein langer, zermürbender Einsatz, bis die FBI-Profilerin Maggie O’Dell den Serienkiller Albert Stucky überführen konnte – jetzt ist er geflohen und setzt seine Bluttaten fort: Frauen werden ermordet und entsetzlich verstümmelt. Als Maggie bei ihrem Boss endlich erreicht, dass sie wieder den Fall übernimmt, scheint Stucky gewonnen zu haben. Denn es gehört zu seinem grausamen Plan, sich ausschließlich Opfer zu suchen, die Maggie kannte. In einem Psychokampf, der Maggie zu zerbrechen droht, will Stucky ihr zeigen, wie leicht die Grenze zwischen kühlem Verstand und Besessenheit zu überschreiten ist ..

Ihre Meinung zu »Alex Kava: Das Grauen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Maigloeckchen zu »Alex Kava: Das Grauen« 11.08.2014
Ein amerikanischer Thriller: einfache sprache, schnelle Handlungen. Wenn man die anderen Bücher von Alex Kava gelesen hat, kommt man an diesem nicht vorbei. Ich habe es an zwei Abenden durchgelesen, wollte zwar in der Mitte aufhören, bin der Hauptfigur Maggi O'Dell aber zu sehr verbunden. und sie hat mich nicht enttäuscht.
frauk2 zu »Alex Kava: Das Grauen« 22.08.2013
Die Fortsetzung von "Das Böse" war eine schlimme Enttäuschung. Eine Profilerin die sich ihre eigenen Handlungen nicht erklären kann, völlig unzulängliche Beziehungen zu Liebhabern/ Exmännern , die weder von Fachkompetenz einer Profilerin, noch von einem gesunden Frauenbild sprechen. Und der Serienmörder toppt wie immer alles noch grausamer und blutiger. Das ist keine Schreibkunst sondern billiger Schund. Keine 50 !!!
Chrisu zu »Alex Kava: Das Grauen« 05.06.2010
Der Serienkiller Albert Stucky kann bei der Überstellung in ein Hochsicherheitsgefängnis fliehen und setzt seine Bluttaten fort. Die FBI-Profilerin Maggie O'Dell, die ihn geschnappt hat, wurde damals erheblich verletzt und hat große Angst, dass Stucky sie diesmal wieder erwischt und sein Werk fortsetzen wird. Wegen der Trennung von ihrem Mann hat sie sich ein Haus gekauft, dass durch eine Alarm-Anlage gesichert ist. Die Maklerin, die ihr das Haus verkauft hat, eine Pizza-Lieferantin, die ihr eine Pizza brachte, eine Wein-Verkäuferin, die sie bei der Auswahl ihres Weines beraten hatte und andere Frauen, die Kontakt mit ihr hatten, wurde von Stucky entführt, gequält und ermordert. Durch ihre Arbeit als Profilerin gelingt es ihr in das Denkmuster von Stucky hineinzukommen und durch das Eingreifen ihres Vorgesetzten dem Ganzen ein Ende zu setzen. Ein hervorragendes Buch, die Spannung zieht sich durch den ganzen Verlauf, dann wird die Frage aufgeworfen, ob es sich um zwei Täter handelt - wirklich gut geschrieben.
Reni zu »Alex Kava: Das Grauen« 04.02.2010
Also ich finde das Buch sehr spannend und es ist gut geschrieben. die Geschichte um Albert Stucky und wie Maggie so langsam verzweifelt ist doch wie manchmal im normalen Leben...da kommt sowas häufiger vor, aber keiner spricht darüber. Ich werde zusehen, das ich die anderen Bücher auch noch lesen kann bzw. sie mir besorgen kann. Ich lese sonst nicht solche Bücher, aber Alex Kava schreibt echt gut.
Katzen zu »Alex Kava: Das Grauen« 15.09.2009
Ein Buch, welches kaum Überraschungen
bietet und das man so schon zig mal gelesen hat! Eine Profilerin die von einen
Serienmörder verfolgt wird und darauf reagiert wie in vielen anderen Krimis auch schon. Hier gibt es so gar keine
neuen Wendungen die etwas Spannung
in die Geschichte bringen würden.
Dazu einen Schluß der so vorhersagbar ist
wie das gesamte Buch.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Alexandra zu »Alex Kava: Das Grauen« 23.07.2008
Bin durch Zufall auf Alex Kava gestoßen und hab das erste Buch verschlungen. Unglaublich gut geschrieben und spannend. Nur leider scheint Das Grauen überall ausverkauft zu sein und eine Neuauflage nicht in Sicht. Oder kann mir jemand helfen?? Muss unbedingt wissen wie es weiter geht!
sue82 zu »Alex Kava: Das Grauen« 16.03.2008
Das ist der 2te Teil um Maggie O'Dell. Nach dem ersten Teil und dem Ende des Buches habe ich mehr erwartet. Leider ist die Fortsetzung nicht sehr gelungen. Ich fand die Story zwar gut und flüssig zu lesen, aber es fehlte die Spannung. 65°
Heaven23 zu »Alex Kava: Das Grauen« 20.01.2008
der zweite Teil und wieder dreht es sich um Maggie. Ich hab das Buch innerhalb zwei Tage regelrecht verschlungen. Es war einfach nur grandios. Sogar meinen Mann konnte ich für Alex Kava begeistern! Der Bann dieses Buches ist einfach unvorstellbar, die geschichte zum Greifen nahe und man fühlt sich wie Maggies enge Vertraute,eine stille Beobachterin der ganzen grauenvollen Szenen !
KLASSE
frollein zu »Alex Kava: Das Grauen« 30.08.2007
Ich fand das Buch auch wieder sehr gut, wie das erste.
Kann ich nur empfehlen.
Echt super, wie Alex Kava schreibt, genau mein Stil. Freue mich schon auf die nächsten Bücher, die ich auch demnächst weiter lesen werde
Chrysalis zu »Alex Kava: Das Grauen« 07.12.2006
Hallo,
habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.
Spannend ist es schon aber ich muß Janka recht geben, es ist teilweise einfach nur eine Aufzählung von Grausamkeiten.
Was mich stört, man hat das Gefühl Alex Kava schreibt zwei Bücher in einem. Die ständigen Rückblicke und Anspielungen hätten auch weniger hoch dosiert sein können.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 20.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Das Grauen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: