Das Böse von Alex Kava

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2000 unter dem Titel A Perfect Evil, deutsche Ausgabe erstmals 2002 bei Cora.
Folge 1 der Maggie-O´Dell-Serie.

  • Don Mills/Ontario: Mira, 2000 unter dem Titel A Perfect Evil. 377 Seiten.
  • Hamburg: Cora, 2002. Übersetzt von Margret Krätzig. ISBN: 3899410017. 416 Seiten.

'Das Böse' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Als der Serienkiller Ronald Jeffreys für die grausamen Morde an drei kleinen Jungen hingerichtet wird, atmet Amerika auf. Auch wenn er die entsetzliche Wahrheit darüber, was wirklich geschah, mit ins Grab nimmt. Doch drei Monate später wird erneut die Leiche eines Jungen gefunden. Sein geschundener kleiner Körper weist alle Merkmale der Jeffreys-Morde auf. Und plötzlich ist der furchtbare Verdacht da: Wurde ein Unschuldiger hingerichtet? Sheriff Nick Morrelli und der attraktiven FBI-Profilerin Maggie O’Dell bleibt nicht viel Zeit, den Täter zu finden. Denn ein zweites bestialisch ermordetes Opfer bestätigt das Unfassbare …

Ihre Meinung zu »Alex Kava: Das Böse«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

raheeL zu »Alex Kava: Das Böse« 01.12.2013
Ganz ehrlich, ich finde dieses Buch ist eintypischer 0815 Krimi. Man weiss schon am Anfang, was etwa passieren wird, deshalb kommt kaum Spannung auf. Und das andauernde Flirten der Hauptcharaktere kann einem ganz schön auf die Nerven gehen! Man merkt, dass das buch von einer Frau geschrieben wurde...
frauk2 zu »Alex Kava: Das Böse« 28.12.2012
Nach den teilweise guten Kritiken habe ich Band 1 gerade durch und ich kann mich den positiven meinungen leider gar nicht anschließen. Eine Profilerin, die den letzten Fall noch nicht verkraftet hat, in ihrer Ehe sich nicht durchsetzen kann und seitenlang dem Sheriff erwartungsvoll auf die Brusthaare stiert!! Jeder Serienkiller hat problemlosen Zugang zu den ermittelnden Beamten und kann dann seine Phantasien an diesem / an ihr austoben. Oder dann doch noch nicht, weil er es sich für die Zukunft aufheben möchte. Aufbau und Logik waren ok, aber inhaltlich hatte es schon arg vorhersehbare Abläufe. Werde mich aus Neugier mit nach nachfolgenden Büchern beschäftigen, aber der erste Band ist eher eine Strandlektüre, die man im Hotel liegen lassen kann.
Kai_Mueller zu »Alex Kava: Das Böse« 19.10.2011
Ich hatte dieses Buch das erste Mal 2003 in den Händen und war von Anfang an sehr fasziniert von der Autorin Alex Kava und ihrer Gedankenwelt um die Profilerin Maggie O´Dell und den Serienmörder Albert Stucky.
Mittlerweile habe ich es geschafft, die komplette O´Dell-Reihe in mein Bücherregal zu bekommen (garnicht so einfach!).
Frau Kava schreibt sehr spannend und sie ist absolut zu empfehlen. Etwas stärkere Nerven beim Lesen wären von Vorteil. Eine meiner Lieblingsautoren im Thriller-Bereich!
Freue mich schon auf den 9. Teil (Fleisch) der Reihe.

Absolut 100 °
HeJe zu »Alex Kava: Das Böse« 24.12.2010
"Das Böse" ist mein erster Thriller von Kava. Ich habe mir diese Reihe von einer KC-Freundin empfehlen lassen und alle Bücher um Maggie O´Dell getauscht. Nun habe ich "Das Böse" endlich in meinem SUB erreicht und ich muss sagen, dass es gar nicht so schlecht ist, wie das Cover des Buches es zunächst vermuten lässt.

Das Buch ist spannend, interessant und eigentlich auch ganz gut geschrieben, auch wenn ich teilweise durch Kavas Schreibstil irritiert war, da er doch ein wenig sprunghaft bzw. hin und wieder auch etwas undurchsichtig ist. Viele Stellen im Buch sind auch - ganz nach meinem Lesegeschmack - ziemlich blutig bzw. brutal. Das ist ein Pluspunkt :) Ich bin ziemlich gespannt, auf die anderen Maggie-Fälle.

85 Grad
Chrisu zu »Alex Kava: Das Böse« 09.06.2010
Der vermeindliche Serienkiller für seine grausamen Morde hingerichtet wird, weiß keiner, dass er nur ein Kind bestialisch umgebracht hat, die beiden andere Kinder gehen nicht auf sein Konto. Dem Sheriff Nick Morrelli und die zu Hilfe gekommene FBI-Profilerin wird bald klar, dass das Morden weitergeht und sie müssen alles daran setzen den Täter zu fassen, da er auch den Neffen von Nick Morrelli entführt und in einen unterirdischen Raum gefangen hält.
Einfach einmalig diese Alex Kava, Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und die Spannung wird bis zum Höhepunkt ge- trieben, dann glaubt man schon jetzt ist erwischt er das Kind - aber nein. Dann steigert sich die Spannung wieder bis zur Spitze ...
Und zum Schluß dann der Auftakt zum nächsten Buch "Das Grauen".
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
nina zu »Alex Kava: Das Böse« 27.03.2010
Ich kann mich leider nicht der Meinung meiner Vorgänger anschließen. Ich hatte gehofft eine neue spannende Krimireihe zu entdecken, aber wurde leider enttäuscht. Im Buch kommt leider kaum Spannung auf und auch das ständige Geflirte und Gefummel von den zwei Hauptcharakteren passt nicht so wirklich in einen Krimi. Besonders nicht in den ersten einer Reihe.Die Geschichte klang interessant, aber Frau Kava konnte es nicht wiklich spannend umsetzen Schade
Mariahsjack zu »Alex Kava: Das Böse« 02.03.2010
Ich habe lange gewartet, bis ich "Das Böse" vom SUB gegriffen habe. Hätte ich es doch nur Früher getan. Das Buch hat zwar eine harte Thematik und ist irgendwie auch nicht richtig neu, was die Charaktere betrifft (Ermittler und Ermittlerin die sich näher kommen), aber es ist dennoch sehr spannend geschrieben und man ist sich wirklich nie ganz sicher, wer denn nun der Mörder ist. Und das Ende macht echt heiß auf den Nachfolger. Von mir gibt es 98°! 2° Abzug für das ganze Erotik-Geplänkel, das schwimmende Handy (welches danach noch funktioniert) und ein kleiner Junge der schon Akte-X kucken darf :-)
Heaven23 zu »Alex Kava: Das Böse« 20.01.2008
Ich bin SO froh, dass ich die Alex-Kava Reihe für mich entdeckt habe. Ein klasse Buch, brutal spannend und absolut fesselnd. Man weiss nie wirklich, wer der Täter sein könnte, verschiedene Verdächtige die aber schnell doch aus dem Rampenlicht rücken.
Mit Maggie O Dell eine wunderbare Hauptperson
Ein klasse Buch, das alle Erwartungen erfüllt hat
100 °
Redcat zu »Alex Kava: Das Böse« 26.12.2007
Ich fand das Buch unglaublich spannend, und zwar von der ersten bis zur letzten Seite!!
Für mich was das genau die richtige Mischung aus Spannung, Crime und Erotik, die einen guten Thriller ausmacht. Ich werde auf jeden Fall in der Reihe weiterlesen.
saegetucke zu »Alex Kava: Das Böse« 30.11.2007
Also ich bin gerade fertig mit dem Buch, mein erstes von der Autorin, die inhaltsangabe verspricht mehr als wirklich ist. Es war , für mich, langatmig, ich habe viele Seiten überschlagen, auch wie meine Vorgängerin schreibt, zu viel Sex im Kopf der Akteure.schade, sonst wäre der echt gut gewesen, eines versuche ich noch. Bin doch neugierig wie das weiter geht.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 44.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Das Böse

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: