Ausgeblutet von Alex Kava

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 unter dem Titel Exposed, deutsche Ausgabe erstmals 2008 bei Cora.
Folge 6 der Maggie-O´Dell-Serie.

  • Don Mills/Ontario: Mira, 2008 unter dem Titel Exposed. 332 Seiten.
  • Hamburg: Cora, 2008. Übersetzt von Constanze Suhr. ISBN: 978-3899415490. 380 Seiten.

'Ausgeblutet' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Quer durch die USA verschickt ein Wahnsinniger Briefe mit einem tödlichen Virus. Selbst vor dem FBI macht er nicht Halt. Ist Profilerin Maggie O` Dell auch infiziert? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Gelingt es das Virus und den anonymen Täter aufzuhalten, ehe eine Epidemie ausbricht? Während die Ärzte verzweifelt nach dem richtigen Impfstoff suchen, muss Maggie aus ihrer Isolationszelle heraus ein psychologisches Profil des Killers erstellen, um ihn zu überführen. Denn während seine ersten Opfer bereits qualvoll verblutet sind, tauchen ständig neue grauenvolle Briefe auf …

Ihre Meinung zu »Alex Kava: Ausgeblutet«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Debi zu »Alex Kava: Ausgeblutet« 31.05.2013
Das Buch wird spannend aufgebaut vor allem weil das Thema sehr interessant und auch aktuell ist.
Der Schluss kommt meiner Meinung nach zu schnell und in einer sehr kurzen "Seitenspanne"
Die zwei komisch angedeutete Liebes-Geschichten aus denen man nicht schlau wird sollte man entweder ganz lassen oder noch ein wenig ausschmücken.
Alles in allem spannend am Anfang aber sehr abfallend gegen Schluss.
Chrisu zu »Alex Kava: Ausgeblutet« 18.01.2011
Maggie O'Dell fährt mit ihrem Chef Cunningham zu einem Einsatz, da ihr Kollege Tully noch nicht da ist. Dieser Einsatz verändert alles. Beide werden von einem Virus infiziert und in die Quarantänestation des Militärkrankenhauses gebracht. In der Zwischenzeit wird ausgeforscht, welcher Virus es ist, wer eigentlich damit angegriffen werden sollte und die große Frage "Wer steckt dahinter und wieso". Eine Alex Kava wie ich sie liebe. Bereits auf der ersten Seite wird man mit einer Geschichte konfrontiert, die darauf brennt weitererzählt zu werden. Und gleichzeitig kommen die ersten Gedanken: Wieso passiert das? Welcher Zweck wird weiterverfolgt? Wer steckt dahinter? Und das Geschehen wird weiter verfolgt. Es passieren verschiedene Angriffe, aber der massgebliche Blick ist noch nicht klar. Es werden Vermutungen angestellt, die aber irgendwie wieder im Sande verlaufen. Und es reißt einem förmlich mit, durch das ganze Buch, aber erst fast ganz zum Schluß wird dann offenbart, welchen Sinn dieses Massaker offenbart. Einfach ein wahnsinnig gutes Buch und ich kann es jeden weiterempfehlen.
Schrodo zu »Alex Kava: Ausgeblutet« 24.08.2010
Frau Kava kann es ja doch noch, oder sollte man sagen Maggie O´Dell macht den Unterschied. Ist ja schon so wenn man mehrere Bücher mit derselben „Hauptdarstellerin“ gelesen hat, dann empfindet man eben alles ein wenig besser.
In diesem Buch wird die kleine Maggie fast mit Ebola einem tödlichen Virus infiziert *ieh*. Wer will das denn? Nach einigen Tagen in Quarantäne stellt sie fest: „noch mal davongekommen“ und macht sich auf den Bösewicht zu erledigen. Aber die FBI Zuckerschnitte Maggie wäre ja nicht die Hauptperson dieser Geschichte wenn sie das nicht schaffen würde.
Die Story fängt interessant an, vor allem die Möglichkeit, dass solche Fälle tatsächlich vorkommen können ist reichlich beklemmend. Im Mittelteil dümpelt die Geschichte dann aber schon etwas vor sich hin. Die früheren Fälle von Maggie waren sicher spannender.
Das Ende im Buch kommt wie immer zum Schluss, aber diesmal doch etwas zu schnell. Hier wurde von Frau Kava nicht der Spannungsbogen aufgebaut wie wir das gewohnt sind. Das hat sie schon deutlich besser hinbekommen.
Insgesamt doch wieder ein gut zu lesendes Buch das Lust auf mehr macht. Von mir bekommt sie trotzdem eine hohe Wertung. Wer den Namen Maggie O´Dell tragen muss hat 89% verdient
Ihr Kommentar zu Ausgeblutet

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: