Alaric Hunt

Alaric Hunt bewarb sich mit dem Manuskript zu seinem Debütroman Cut through bone für den »Best First Private Eye Novel Contest«, den alljährlich der New Yorker Verlag St. Martin’s Press verleiht. Als eine Verlagsangestellte ihm die frohe Botschaft von seinem Gewinn mitteilen wollte, staunte sie nicht schlecht, lediglich eine Cousine ans Telefon zu bekommen, denn Alaric Hunt verbüßt eine lebenslange Haftstrafe im Gefängnis.

Krimis von Alaric Hunt(in chronologischer Reihenfolge):

Die Stadt der toten Mädchen
Cut through bone (2012)
Godless country (2015)

Seiten-Funktionen: