Alan Carter

Alan Carter wurde 1959 in Sunderland, einer an der Nordseeküste im Nordosten Englands gelegenen Stadt, geboren. Als seiner Ehefrau, einer Lehrerin, eine Stelle in Australien angeboten wurde, zog das Paar 1991 in die südwestaustralische Kleinstadt Hopetoun. Seither schrieb, inszenierte und produzierte Carter zahlreiche Dokumentarfilme für das Fernsehen.

2009 nahm sich Carter eine Auszeit und verwirklichte er einen alten Traum. Er schrieb einen Roman: den Krimi »Prime Cut«, den der Autor in Hopetoun spielen ließ. »Prime Cut« wurde 2011 veröffentlicht und gewann einen »Ned Kelly Crimewriting Award« als bestes Erstlingswerk. Die Hauptfigur – der chinesisch-australische Detective Senior Constable Philip »Cato« Kwong – tritt in weiteren Kriminalromanen des Verfassers auf.

Mit seiner Familie lebt Alan Carter in Fremantle, einer Stadt an der westaustralischen Küste. [Michael Drewniok]

Krimis von Alan Carter(in chronologischer Reihenfolge):

Philip-Cato-Kwong:
Prime Cut
Prime Cut (2011)
Des einen Freud
Getting warmer (2013)
Bad seed (2015)

Mehr über Alan Carter:

Seiten-Funktionen: