Sie kamen nach Bagdad von Agatha Christie

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1951 unter dem Titel They Came to Baghdad, deutsche Ausgabe erstmals 1953 bei Scherz.
Ort & Zeit der Handlung: Irak, 1950 - 1969.

  • London: Collins, 1951 unter dem Titel They Came to Baghdad. 256 Seiten.
  • Bern: Scherz, 1953. Übersetzt von Hedwig von Wurzian. 192 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1976. Übersetzt von Hedwig von Wurzian. 144 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1984. Übersetzt von Hedwig von Wurzian. ISBN: 3-502-50941-7. 144 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Scherz, 2003. Übersetzt von Hedwig von Wurzian. ISBN: 3-502-51889-0. 191 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2006. Übersetzt von Elleonore von Wurzian. ISBN: 978-3-596-16889-7. 191 Seiten.
  • [Hörbuch] München: Der Hörverlag, 2005. Gesprochen von Susanne Schröder. gekürzte Fassung; aus dem Englischen von Tanja Handels. ISBN: 978-3899407129. 3 CDs.
  • [Hörbuch] Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2008. Gesprochen von Hans Eckardt. ungekürzt. ISBN: 3896143867. 5 CDs.

'Sie kamen nach Bagdad' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Was als harmlose Reise in den Orient beginnt, erweist sich als mörderisch, denn der Tod reist mit …Im exotischen Bagdad wird Victoria, hübsche Reisebegleiterin einer steinreichen Amerikanerin, unversehens zum Spielball einer internationalen Verbrecherorganisation. Ein Unbekannter bricht tot in ihrem Hotelzimmer zusammen. Und Victoria wird entführt..

Ihre Meinung zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Johann Steiner zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 15.08.2010
Wow. Wieder einmal hat A.C. es gescafft mich 100 %ig in Zeit des Geschehens zu versetzen. Es macht wirklich Spaß sich mit Hilfe von den ausführlichen Beschreibungen in der Fantasie anzumalen, wie die jeweiligen Personen und Schauplätze aussehen könnten. Besonders ihre Charaktere haben in diesem Buch eine ausgeprägte Persönlichhkeit, was der Geschichte einen großen Wiedererkennungswert verleiht. Und zum Sprachstil braucht man ja sowieso nichts zu sagen.

Von mir gibt's 100%!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Nattel zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 11.04.2008
Weder ein ein typischer Christie-Krimi noch ein typischer Geheimdienst-Roman. Mal etwas anders. Man merkt ziemlich früh wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Das ist für A.C. recht ungewöhnlich. Durch die etwas verworrende Handlung aber trotzdem spannend.
Tara zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 14.03.2007
ich bin ein grosser fan von agatha christie und troz meiner 15 jahren habe ich sicher schon fast alle bücher durchgelesen... agatha hat einen besonderen stil geschichten zu schreiben. am schluss verblüfft mich jedes mal, wer der (oder die) mörder ist, denn oftmals rechne ich überhaupt nicht mit dieser person... "sie kamen nach bagdad" ist sicherlich nicht ihr berühmtestes werk, trozdem aber sehr lesenswert! am besten an einem regentag mit einer tasse tee... :D viel spass beim lesen und mitraten!
1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Kasia zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 23.09.2006
Ich habe fast alle Bücher von Agatha Christie und ich lese jedes einzelne davon mehrmals (weil ich nach dem 4. leider nicht mehr weiß, wer der Mörder im 1. Buch war ;-) ) und ich finde sie alle auf ihre Art und Weise spannend und interessant.
Agatha Christie schafft es auch, den Leser in ihre Zeit reinzuversetzen.
Auf einmal ist man in Old England und trinkt den 5 o´clock- Tea mit den Sirs and Ladies dieser Zeit.
Diesmal ist man nicht in England, sondern in Bagdad und ich finde diesen Roman schon sehr "modern" und vor allem sehr spannend und unterhaltsam. Die Figuren sind realistisch und symphatisch. Agatha Christie versteht es, den Leser zu fesseln und in die Geschichte zu involvieren. Man ist mittendrin und will so schnell wie möglich, dass alles bald wieder gut wird.
Ich hab vorher eigentlich immer nur Schlechtes über das Buch gelesen. Aber ich denke, dass man auf sein Gefühl vertrauen sollte, wenn man ein Buch kauft, denn ich persönlich bin kein bißchen enttäuscht von ihm.
Wer Agatha Christie mag, wird auch dieses Buch mögen!
Bettina86 zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 03.03.2006
Habe es eigentlich nur der Vollständigkeit halber gelesen, da mich solche Handlungen eigentlich nicht interessieren, fand es aber dann wider erwarten äußerst spannend, auch wenn es mal nicht im traditionellen A.C. Stil gehalten ist. Wirklich lesenswert!
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
RolfWamers zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 27.03.2004
Etwa so realistisch wie die Wirtschaftsprognosen der Bundesregierung. Kein Christie-Rätsel im traditionellen Sinne. Lektüre für einen Sommernachmittag auf der Hollywoodschaukel.
norita zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 07.03.2004
wieviele bücher unwahrschehinlich, doch absolut TOP! unbekannt aber spaaaanend, das kann man nicht bestreiten!
Anja S. zu »Agatha Christie: Sie kamen nach Bagdad« 13.08.2003
auesserst unwahrscheinliche Handlung, aber dennoch sehr spanned und unterhaltsam.
Ihr Kommentar zu Sie kamen nach Bagdad

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: