Hercule Poirots größte Trümpfe von Agatha Christie

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

deutsche Ausgabe erstmals 1984 .

  • Bern; München; Wien: Scherz, 1984. Übersetzt von Adie Oes et al.. ISBN: 3-502-50968-9. 187 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1995. Übersetzt von Adi Oes et al.. ISBN: 3-502-55183-9. 187 Seiten.
  • Bindlach: Loewe, 2000. Übersetzt von Adi Oes et al.. ISBN: 3785537050. 219 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 2002. Übersetzt von Adi Oes et al.. ISBN: 3-502-51877-7. 207 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2008. Übersetzt von Adi Oes et al.. ISBN: 978-3-596-17958-9. 207 Seiten.

'Hercule Poirots größte Trümpfe' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Hercule Poirot trägt keine Walther PPK, er beherrscht weder Kung Fu noch Judo, er ist nicht einmal athletisch gebaut und draufgängerisch. Dennoch zittern alle vor ihm: die Ganoven der Unterwelt, betrügerische Verwandte, gerissene Entführer, Wirtschaftsbetrüger, Drogendealer, Heiratsschwindler und Spione. Denn seine sicherste Waffe ist sein messerscharfer Verstand, den er in diesen zehn Kurzkrimis wieder ein Mal unter Beweis stellt. Und auch dass er sich ein einziges Mal irrte, verzeiht man ihm leicht, denn er beweist dabei ein für Poirot eher ungewöhnliches Gefühl.

Ihre Meinung zu »Agatha Christie: Hercule Poirots größte Trümpfe«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

almargo zu »Agatha Christie: Hercule Poirots größte Trümpfe« 21.01.2012
Gerade lese ich diesen Band , u auch meine Grauen Zellen kommen dabei in Schwung wenn es um Verbrechen Giftmorde u unmoralische Angebote kommt . Wichtig dabei Hastings. Hercule Poirot ist für mich der beste . Dieses Buch bietet viele Kurzkrimis , die nie langweilig sind u genauso gut wie AC Roman viel Freude
Ihr Kommentar zu Hercule Poirots größte Trümpfe

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: