Fata Morgana von Agatha Christie

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1952 unter dem Titel They do it with Mirrors, deutsche Ausgabe erstmals 1958 bei Scherz.

  • New York: Dodd, Mead & Company, 1952 unter dem Titel They do it with Mirrors. 182 Seiten.
  • London: Collins, 1952. 192 Seiten.
  • Bern; Stuttgart; Wien: Scherz, 1958. Übersetzt von Karl Hellwig. 190 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1978. Übersetzt von Karl Hellwig. ISBN: 3-502-50665-5. 173 Seiten.
  • Genf: Edito-Service, 1982. Übersetzt von Karl Hellwig. 181 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1991. Übersetzt von Karl Hellwig. ISBN: 3-502-55966-X. 193 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1995. Übersetzt von Karl Hellwig. 193 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 2000. Übersetzt von Rudolf Hermstein. 222 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2003. Übersetzt von Rudolf Hermstein. 224 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2004. Übersetzt von Rudolf Hermstein. 222 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Scherz, 2004. Übersetzt von Rudolf Hermstein. ISBN: 3-502-51798-3. 222 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2009. Übersetzt von Rudolf Hermstein. 222 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2012. Übersetzt von Rudolf Hermstein. 304 Seiten.
  • [Hörbuch] Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2003. Gesprochen von Ursula Illert. ungekürzt. 5 CDs.
  • [Hörbuch] München: Der Hörverlag, 2003. Gesprochen von Katja Brügger. gekürzte Fassung von Michelene Wandor; aus dem Englischen von Susanna Daum. 3 CDs.
  • [Hörbuch] München: Der Hörverlag, 2006. Gesprochen von Katja Brügger. gekürzte Fassung von Michelene Wandor; aus dem Englischen von Susanna Daum. 3 CDs.

'Fata Morgana' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Es muss sich um ein Gerücht gehandelt haben. Denn als Miss Marple ihre angeblich gefährdete Jugendfreundin besucht, findet sie eitel Harmonie und Sonnenschein. Trotzdem traut sie dem Frieden nicht so recht und bleibt. Die drei Morde aber kann sie nicht verhindern. Erst nach und nach gelingt es ihr, die schicksalhaften Ereignisse zu durchschauen.

Ihre Meinung zu »Agatha Christie: Fata Morgana«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Tinus Fynn zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 02.10.2011
Obwohl es nicht zu meinem Lieblings-Christie geworden ist, ist Fata Morgana einer der besten! Der Mord ist ungewöhnlich gut und klar konstruiert, obgleich die Geschichte nun nicht gerade Herzrasen verursacht. Es zieht sich etwas hin.Allerdings gerade für Einsteiger geeignet, da man, wenn man aufmerksam ist, gegen Mitte des Buches doch schon eine recht genaue Vorstellung bekommen sollte, wer der Mörder ist und wie es abgelaufen sein könnte. Selbst das tatsächliche Motiv kann man annäherungsweise kombinieren, wenn man aufmerksam ist.
Allerdings nimmt das auf keinen Fall die Spannung raus!Fazit:Man knabbert sich zwar nicht die Nägel von den Fingern, sollte sich diesen Krimi aber trotzdem nicht entgehen lassen!
maya zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 13.10.2010
Ich finde dieses Buch außerordentlich gut. Vor allem hat mir die beschreibung der einzelnen Charaktäre gefallen. Ich habe schon viele AC Bücher gelesen und das gehört zu meinen Lieblingsbüchern. Ich kann nur sagen: Alle AC-Fans müssen es einfach gelesen haben!
Nebenbei bemerkt: Auch im Buch nicht wahnsinnig viel Spannung vorhanden ist, auf den Mörder wäre ich nie gekommen!

85 %
EdgarAllan zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 08.04.2009
Eine, wie ich finde der besten Geschichten von Christie.
Die etwas tüdelige, ältliche Dame mit dem messerscharfen Verstand hat es diesmal mit einem extrem cleveren Täter zu tun. Das schlimmste aber ist das es ein Familienmitglied ihrer Jugendfreundin Carrie Louise sein könnte. Und diese wiederum das Ziel des Mörders.

Es wimmelt nur so von Verdächtigen, und auch ich wußte bis zum Schluß nicht, wer der Schuldige ist und warum Miss Marples Freundin überhaupt sterben sollte.
Hamma zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 27.07.2008
Ich finde es war wieder einmal ein großartiges Buch!!!Ich liebe diese Landhaus und Familien Bücher vin Agatha !!! Am anfang dachte ich da ist doch schon alles klar aber dann das Finale, grandios!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Teeshan zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 13.05.2008
Ein Krimi soll es sein?

Ich finde, es ist einer der schlechte Krimi von Agatha Christie. Es ist weder spannend noch unterhaltsam.

Also eigentlich verstehe ich nicht:

Erstens: Warum benehmen alle Personen am Anfang so verwirrend?

Zweitens: Wieso ist in diesem Buch wenig spannung?

Drittens: Warum fehlt Mr.Stringer?
Er war doch bei Miss Marple Filme dabei, aber nicht in Büchern.
Das ist schade.

Ein Wunder, daß ich ausgeliehen habe.
Das buch ist gar nicht so besonderes.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
loriot zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 04.05.2008
ein durchaus lesenswerter christie. wie immer mit liebe zum detail geschrieben, und wie immer quasi unmöglich, selbst dahinter zu kommen. miss marple könnte aber ein wenig präsenter sein...
Daniello zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 21.12.2007
Zum ersten Mal hab ich das Buch nach ca. 10 Seiten weggelegt. Ich konnte es nicht über mich bringen, weiter zu lesen. Es war schleppend erzählt und weniger anziehend. Nach ca. 2 Monaten hab ich wieder danach gegriffen und es war diesmal ein gelungener Griff.
Bei der Auflösung wäre ich nie drauf gekommen, dass der Täter so nahe dem Großchen steht und das edle Erziehungsinstitut gegründet wurde, um sein Unwesen verdeckt zu treiben.
Folglich will ich schlussfolgern, dass A. Christie wirklich ein Genie ist und mich immer wieder im Dunkeln tappen lässt...
Mandy Grace zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 10.03.2007
Ich fand es nicht schlecht. Typisch Christie, ein Landhaus, die Bewohner und ihre Freunde (und Feinde), sowie die Morde und diverse falsche Fährten. Es war spannend zu lesen.
Bettina86 zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 28.12.2005
Ich finde das Buch recht spannend, allerdings verwirren die vielen Personen anfangs schon sehr. Die Auflösung ist denkbar einfach, aber Agatha Christie ist es mal wieder gelungen, mich ziemlich lange im Dunkeln tappen zu lassen. Vielleicht nicht gerade eines ihrer besten Bücher, aber doch sehr spannend erzählt.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
runa- zu »Agatha Christie: Fata Morgana« 25.07.2005
Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen. Auch wenn einige anderer Meinung sind! Ich mag gerade den Schreibstil von Agatha Christie!
Meiner Meinung nach, und zum Glück sind die Meinungen verschieden, sonst wäre es ja langweilig, gibt es niemanden, der den Leser so lange Hinterlicht führen kann, wie diese Autorin.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 18.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Fata Morgana

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: