Auch Pünktlichkeit kann töten von Agatha Christie

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1974 unter dem Titel Hercule Poirot´s Early Cases, deutsche Ausgabe erstmals 1977 bei Scherz.
Folge 35 der Hercule-Poirot-Serie.

  • New York: Dodd, Mead & Company, 1974 unter dem Titel Hercule Poirot´s Early Cases. ISBN: 0396070213. 250 Seiten.
  • London: Collins, 1974. ISBN: 000231312X. 253 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1977. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. 157 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1981. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. ISBN: 3-502-50798-8. 157 Seiten.
  • Genf: Edito-Service, 1984. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. 158 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1999. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. 128 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1999. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. ISBN: 3-502-51672-3. 157 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2006. Übersetzt von Maria Meinert & Peter Naujack. 206 Seiten.
  • [Hörbuch] Marburg: Verl. und Studio für Hörbuchproduktionen, 2004. Gesprochen von Martin Maria Schwarz. ungekürzt. 3 CDs.

'Auch Pünktlichkeit kann töten' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Sir Gervase ist für seine Pünktlichkeit bekannt. Um so beunruhigender ist es, dass der Gastgeber nicht zum Dinner erscheint, zu dem er den Meisterdetektiv Hercule Poirot mit einem geheimnisvollen Brief selbst eingeladen hat. Doch bald weiss Poirot: Ein Mörder läuft frei herum.

Ihre Meinung zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Kasia zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 11.02.2010
Neben dem Prüfungsstress sind Kurzgeschichten, die nichts mit dem Lernstoff zu tun haben genau das Richtige. So habe ich nach "Auch Pünktlichkeit kann töten" gegriffen und damit genau das Richtige getan, um mich abzulenken.
Die 6 Geschichten ("Auch Pünktlichkeit kann töten", "Das Erbe der Familie Lemesurier", "Die mysteriöse Angelegenheit in Cornwall", "Das Abenteuer des Kreuzkönigs", "Das Geheimnis des Plymouth-Expreß" und "Köchin gesucht") unterhalten hervorragend und kurzweilig auf 135 Buchseiten.
Poirot, der hier wieder hervorragend beschrieben wurde als ein eiköpfiger, aufgeblasener, funkensprühender, grünäugiger kleiner Mann, der seine grauen Zellen für sich arbeiten lässt, ist immer wieder ein Gedicht und es wert, dass man seine Geschichten gerne wieder und wieder liest.
Ich kann diese Geschichtensammlung nur empfehlen.
2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
selina zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 20.09.2009
das Buch ist sehr cool und spannend. und ich habe es für die schule gelesen und muss jetzt ein Vortrag über das Buch halten. Ich hasse zwar Vortäge aber tja ich mus ihn machen . Ich bin sehr sehr sehr sehr aufgeregt. Das ist mein erstes buch wo ich lese von agahta christie.ich möchte noch mehr lesen von agahta christie.liebe grüsse.
Larna zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 08.01.2008
Nach langer Zeit der Agatha Christie Abstinenz habe ich mal wieder ein Buch von ihr zur Hand genommen.
In "Auch Pünktlichkeit kann töten" werden mehrere Fälle von Hercule Poirot beschrieben (meistens aus der Sicht seines treuen Hastings).
Wie auch früher haben mich die Geschichten sehr gut unterhalten. Sie sind kurzweilig und es ist immer wieder erstaunlich, auf was Poirot alles kommt. Zudem mag ich den belgischen Privatdetektiv sehr gerne. Er ist unheimlich liebevoll gezeichnet und trotz seiner großen Arroganz und Selbstverliebtheit einfach sympathisch. Allerdings sind die Geschichten allesamt sehr kurz, was schade ist, denn kaum hat man sich eingelesen, ist auch schon wieder alles vorbei, so dass die anderen Figuren oft ein wenig blässlich bleiben, obwohl Agatha Christie sich wirklich Mühe gegeben hat bei der Beschreibung.
75° von mir für dieses Buch.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Johanna zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 21.10.2007
Hey Leute ich brauche für die Schule eine Zusammenfassung von dem Buch von Agatha Christi Villa Nachtigal.
Wäre sehr freundlich, wenn jemand Lust und Zeit finden würde sie mir hier aufzuschreinen!


Lieben Gruß Johanna
Alina zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 15.01.2007
Auch Pünktlichkeit kann töten war mein erstes buch das ich von Agatha Christie gelesen habe. Es war sehr spannend!
Ich kann nicht sagen ob es das beste Buch ist, weil ich erst das gelesen habe!
Torsten Janssen zu »Agatha Christie: Auch Pünktlichkeit kann töten« 29.07.2003
Gute Stories, sehr gut ist "Köchin gesucht". Eine sehr empfehlenswerte Story von Christie ist übrigens "Villa Nachtigall" über einen Heiratsschwindler, der aber an seinen Meister gerät.
3 von 3 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Auch Pünktlichkeit kann töten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: