A. S. A. Harrison

Susan »A. S. A.« Harrison, 1948 in einem Vorort von Toronto geboren und aufgewachsen, verließ mit 18 ihre Heimat, um sich der Künstlerszene in New York anzuschließen.
In den späten 60er-Jahren, wieder zurück in Toronto, trat sie zusammen mit Margaret Dragu als Performance-Künstlerin auf. Später arbeitete sie als Schriftsetzerin und Redakteurin für verschiedene Magazine. 
Ihr erstes Sachbuch Orgasm, das sich in Form von Fragen und Antworten mit dem Sexualleben von Frauen beschäftigte, erschien 1974 und damit zwei Jahre vor dem wesentlich bekannteren Hite-Report. Weitere Sachbücher folgten.

Erst spät wandte sie sich dem Roman zu. Sie schrieb zwei Krimis, die nie veröffentlicht wurden, bevor ihr 2013 mit dem Psycho-Thriller Die stille Frau ein weltweiter Überraschungserfolg gelang. Den Erfolg konnte sie jedoch nicht lange genießen: Im April 2013 starb die mit dem Künstler John Massey verheiratete Autorin an Krebs. Ein in Arbeit befindlicher zweiter Roman blieb unvollendet.

Krimis von A. S. A. Harrison(in chronologischer Reihenfolge):

Die stille Frau
The silent wife (2013)

Mehr über A. S. A. Harrison:

Seiten-Funktionen: